Seelsorgeregion Nordhessen

Wieso Gemeinde und Seelsorgeregion?

Seelsorgeregion oder Gemeinde?

Die Gemeinde St. Bonifatius ist in der Seelsorgeregion Nordhessen der Begriff für die Mitglieder der Kirche, die in diesem Gebiet wohnen. Sie nehmen an den Messen, Gottesdiensten und Ausflügen teil und stammen alle aus verschiedenen Kirchen und haben bei uns eine neue Heimat gefunden. Wir sprechen die an, die von den großen Kirchen enttäuscht sind, oder dort einfach nicht angenommen werden, aufgrund von Sexualität, Herkunft, Einstellung oder weil sie einfach eine offenere und zugleich katholische Kirche suchen, in der sie auch ihre Kritiken, Ängste und auch Nöte anbringen können, ohne verurteilt oder exkommuniziert zu werden. Die Gemeinde besteht derzeit aus rund 10 eigetragenen Personen, die der UKK angehören (Vollmitglieder/Doppelmitgliedschaft) und rund 70 nicht eingetragenen Personen, die seelsorglich betreut werden. Die Mitgliederzahlen der eigetragenen Personen steigen, aufgrund der offenen Form und der zwanglosen Besuchsmöglichkeiten und pastoralen Angebote. Der Beitritt als gemeldetes Gemeindemitglied ist KEIN Muss!

Nicht die Quantität der Gemeinde zählt, sondern die Qualität. Uns kommt es nicht auf Zahlen, Statistiken oder Karteileichen an, sondern auf Menschen, die sich individuell engagieren, oder die einfach eine `andere Kirchenform´ suchen. 

 

Wir sind als Seelsorgeregion Nordhessen/St. Bonifatius der UKK nur eine der vielen Regionen unserer Kirche in  Deutschland. Die UKK ist dabei eine eigenständige Kirche, die zwar sehr viele Überschneidungen mit der römisch-katholischen Kirche hat, aber auch einige mit der Evangelischen. Dennoch haben wir eigene Aspekte, Sichtweisen und Stärken, die nicht im Nachahmen liegen, sondern in der speziellen Berufung und dem Dienst an Gott.


Was läuft in der Seelsorgeregion?

In unserer Seelsorgeregion betreuen die Oblaten-Benediktiner die Region und feiern gemeinsam die Messen, machen Seelsorge, Gemeindeausflüge und weitere Aktionen und Erlebnisse.

Gemeinde heißt hier, nicht nur der sonntägliche Gottesdienst, sondern auch das obligatorische Kirchenkaffee danach und gemeinsame Ausflüge. Wir haben bereits in diesem Jahr zwei Freilichtmuseen besucht (Freilichtmuseum Detmold und das Hessische Freilichtmuseum). Zudem haben wir regelmäßige Treffen in der Gemeinde mit der Gemeinschaft.
Wir sind in verschiedenen Bereichen tätig. Mehr darüber in der Sparte Diakonale/soziale Angebote.


Gottesdienste/Messen in der priaten St. Bonifatius und St. Wendelin Kapelle

In unserer privaten Hauskapelle (auch Oratorium; lat. Gebetsraum/Patrone: St. Bonifatius und St. Wendelin)  haben wir jeden Sonntag um 13 Uhr die Heilige Messe (Messzeiten können variieren/sie können sich im Vorfeld gerne melden. Hinzu kommen die täglichen Stundengebete, die wir mal alleine, mal mit allen Gemeinschaftsmitgliedern feiern.

Sie sind herzlich eingeladen zu den Messen, nach einer kurzen vorherigen Anmeldung, auch bezüglich Parkplätzen und des Shuttleservices.

 

Sie sind herzlich willkommen!

 

 


Aktuelles in der Seelsorgeregion Nordhessen/St. Bonifatius